Wildlachs mit Gemüse – Rezept für faule Köche!

Ich greife gerne zu frischem Gemüse vom Bauernmarkt oder fangfrischem Fisch. Aus Zeit-, Geld- und Faulheitsgründen klappt das aber nicht immer, dann muss Tiefkühlware her. Toll an diesem Rezept ist, dass man die paar Zutaten zu Hause immer lagernd haben kann. TK-Fisch und TK-Gemüsemischung im Tiefkühlfach. Eine Zitrone oder Zitronensaft ist für den Fall der Fälle bei mir auch oft im TK-Fach. Öle und Fette lagern sich im Schrank auch eine Zeit lang. Ein weiterer sehr positiver Aspekt ist, dass man alles in nur einer Pfanne zubereitet. Das bedeutet: weniger Arbeit während der Zubereitung und danach auch weniger Abwasch. Ebenso muss man den Fisch oder das Gemüse nicht großartig vorbereiten. Einfach in die Pfanne damit! Ein hoch auf alle faulen Köche ;).

Zutaten für 1 mittlere Portion

1 TK-Wildlachsfilet (125 g) unaufgetaut
200 g TK-Gemüsemischung (Karotten, Brokkoli, Karfiol) unaufgetaut
Salz, Pfeffer, TK-Dill, TK-Petersilie
Olivenöl, Ghee
Saft einer Zitrone

Kurzfassung

Gemüse & Wildlachs 15-20 min dünsten. Auf das Gemüse: Olivenöl, Zitronensaft, S+P und Petersilie. Auf den Wildlachs: Ghee, Zitronensaft, S+P und Dill.

Langfassung

Wildlachs mit Gemüse - Zutaten

Wildlachs mit Gemüse – Zutaten

In einer tiefen Pfanne den Boden mit Wasser bedecken und auf hohe Hitze stellen. Nachdem das Wasser dampft, gebt das Gemüse in die Pfanne und legt das Wildlachsfilet darauf.

Wildlachs mit Gemüse - Pfanne

Wildlachs mit Gemüse – In der Pfanne

Deckel drauf und ca. 15-20 Minuten dünsten lassen. Wildlachsfilets sind oft unterschiedlich dick. Bevor ihr anrichtet, schneidet das Filet an der dicksten Stelle ein, um zu sehen das Filet innen noch roh (dunkelrosa) ist und noch etwas braucht. Oder schon ganz durch ist (hellrosa) und ihr anrichten könnt.

Gebt zu erst das Gemüse auf den Teller. Schüttet Olivenöl darüber und betröpfelt es mit Zitronensaft. Würzt mit Salz, Pfeffer und bestreut es mit Petersilie.

Danach legt das Wildlachsfilet auf das Gemüse. Bestreicht das Filet mit 1 TL Ghee und betröpfelt es mit Zitronensaft. Würzt es mit Salz, Pfeffer und bestreut es Dill.

„Ich habe fertig!“

Wildlachs mit Gemüse

Wildlachs mit Gemüse

Anmerkungen

Zutaten austauschen
Im Prinzip lassen sich die einzelnen „Bausteine“ austauschen. Das Gericht besteht eigentlich nur aus Fisch + Gemüse. Dazu jeweils: ein Öl/Fett + eine Säure/Essig + Gewürze + Kräuter. Ghee lässt sich durch Butter oder ein anderes Öl/Fett ersetzen, welches euch besser schmeckt. Zitronensaft lässt sich durch Limette oder einen anderen Essig ersetzen. Die Kräuter könnt ihr je na Gusto austauschen.

Vinaigrette
Ihr könnt das Olivenöl auch schon vorher mit den anderen Zutaten in einem kleinen Glas zu einer Vinaigrette mixen. Der Einfachheit halber erspare ich mir diesen Zwischenschritt.

Mehr kochen
Wenn ihr vorkochen wollt, dann nehmt unbedingt mind. 3 Filets und mehr als 500 g Gemüse. Damit gehen sich 2 gute Portionen aus.

Fischkauf
Kauft Wildlachs mit MSC Siegel und meidet Lachs aus Aquakultur. Wildlachs ist geschmacklich besser und gesünder. Auf der WWF-Website findet ihr einen Bericht über Einkaufen und Ökosiegel -Transparenz und gutes Gewissen beim Fischkauf und einen WWF-Fischratgeber: Orientierungshilfe für nachhaltigen Fischeinkauf.

Dünsten anstatt braten
Fisch dünste ich lieber, als ihn zu braten. Die Vorteile: Der Eigengeschmack und die zarte Textur bleiben besser erhalten. Der Fisch trocknet nicht aus. Die hitzeempfindlichen Omega-3-Fettsäuren – weshalb Fisch so gesund ist – bleiben aufgrund der niedrigeren Hitzebelastung besser erhalten.

Frisch statt Tiefkühl
Ob Tiefkühlware nun frisch ist oder nicht, darüber lässt sich streiten. Auch was „frisch“ nun genau bedeutet. Auf jeden Fall sind der Wildlachs und die Gemüsemischung, die ich in diesem Rezept benutzt habe, näher am „frischen Lebensmittel“ anstatt am „industriell verarbeiteten Lebensmittel“. Wer es aber extrem „frisch“ haben will, kann sich frisches Gemüse aus dem Garten holen, Kräuter aus dem Kräutertopf und den Wildlachs fischen. Weder habe ich einen Garten, noch ist der Pazifische Ozean direkt vor meiner Haustür. Daher fällt das für mich weg! 😉
Außerdem soll dieses Rezept sehr einfach, schnell zu machen und gesund sein. Daher der Griff zur Tiefkühlware.

Wer jetzt noch meint, kochen ist sooo schwer und zeitaufwändig, dem bin ich echt böse ;).

Adnan

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s